my name spells joy i can't remember darkness except a dream

Boaah hallo.

Mein Gott. Ich war schon so kurz davor, wieder selber ein Design zu schreiben, weil all die Kiddies es hier nicht hinkriegen, ein Design zu machen, dass auch funktioniert. So, z.B. mit Hintergrundbild über 600px in der Höhe hinaus?! Mein Gooottt.

Das hier ist jetzt auch nicht mein absoluter Fave, aber es funktioniert wenigstens. Wenn ich mal Nerven habe, suche ich ein anderes oder mache mir selbst eins. Mensch. Mensch! 

Nunja... Jetzt kann ich endlich mal bloggen...!

 

Main God. Als müsste ich nicht mein eigenes Leben schon auf die Reihe kriegen - ich bin in ca 6 Monaten sozusagen arbeitslos und muss mich mal so langsam umschauen, ob ich arbeiten gehe, oder auf die FH oder beides zusammen oder nix davon... ob ich ausziehe oder nicht naja.

Und gestern war einfach furchtbar, mit anzusehen, wie der Vater meines Freunds und er sich angeschrieen haben. Meiner Meinung nach hilft da nur noch ausziehen, aber mein Freund macht nebenbei auch eine Ausbildung und kommt meistens erst spät nach Hause. Und die Ausbildung ist schulisch, also verdient er nix, und hat kaum Zeit einen Nebenjob zu machen... gut, er kriegt Bafög, aber wer soll schon 3 Monatsmieten vorstrecken können auf einen Schlag?

 Weiß nicht, ob Bafög das macht.

 Naja, ich stecke ja den Kopf nicht in den Sand. Er ist da eher der, der einfach aufgibt und zu stolz ist, um hier zu fragen, um dies zu machen... Nunja, also "unsere" Pläne sind jetzt, seinen Handyvertrag kündigen (viel zu teuer), einen neuen abschließen, einen Nebenjob suchen, Bafögamt ausfragen, Wohnungen suchen.

 

Und daneben habe ich noch bald meine Abschlussprüfung und muss mich selber mal umschauen... Naja, aber das stört mich eigentlich nicht. Ich muss meinem Freund helfen, weil ich weiß, dass er es einfach alleine nicht hinkriegt - es liegt nicht daran, dass er das nicht will oder faul ist (das ist er nicht), er versucht es wirklich, aber ich glaube, ich habe eher einen pragmatischeren Sinn für solche Dinge. Naaja. Wenn ich dran denke, dass ich ab und an meine, ihn verlassen zu wollen (wenn wir uns schlimm gestritten haben),...

 

Ich will ihn nicht verlassen und weiter diese Beziehung führen. Momentan läuft es auch echt gut, und ich habe mir geschworen, dass (selbst wenn ich ihn verlassen wollte) ich mind. solange bei ihm bleibe, bis er Nebenjob und Wohnung hat und praktisch auf eigenen Beinen stehen wird. Wenn ich ihm nicht dabei helfe, kann ich praktisch schon die Blumen für seine Beerdigung aussuchen, denn er hat oft nicht den Überlebenswillen. 

Es hat ihn auch einfach zu hart getroffen, seine Mutter fiel der Familie in den Rücken, sein Vater hat Probleme, und jetzt wendet er sich auch noch gegen ihn. Dabei hat er nix getan, man lässt nur den Frust an ihm aus. 

 

Als ich ihn gestern tröstete, in den Arm nahm, ihm zuhörte und Mut machte, ist mir wieder mal aufgefallen, wie sehr ich ihn liebe und Gutes für ihn will. Es hat mir geschmeichelt, dass er mir vollkommen vertraute und mich seine verletzte Seite sehen ließ ohne sich zu weigern. Als wir uns sagten, dass wir einander lieben, klang es diesmal kraftvoller als sonst, noch euphorischer und liebevoller. Und als ich kurz gehen musste (in die Stadt einkaufen) konnten wir uns gar nicht voneinander trennen, immer wieder Küsse und Umarmungen... 

 

Ich weiß, dass mein Leben, seitdem ich mit ihm zusammen bin, oft wie ein Film (Komödie, Romanze, Drama, Thriller, Krimi...) scheint, und manchmal kann ich selbst nicht glauben, wie absurd die Realität sein kann, ...

 

Aber ich bereue nicht, dass es soweit gekommen ist.

Ich habe mich sehr in dem letzten Jahr verändert, aber es war unausweichlich und es hat mir sehr die Augen geöffnet. 

 

Ich bin sehr gespannt, wie die Zukunft aussehen wird. Ich habe keine Ahnung, wo ich im nächsten Jahr bin. 

 

22.6.10 15:58
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


layout & picture